Geberit AG

Bei Geberit haben wir seit einigen Jahren eine grosse Bandbreite von 3D-Druckern im Einsatz, wobei das Hauptanwendungsgebiet in der Herstellung von funktionellen Prototypen liegt. Da die meisten unserer Produkte mit Wasser in Kontakt kommen, ist es für uns nicht nur wichtig, dass Prototypen wasserdicht sind, sondern auch starkem Wasserdruck standhalten können.

Ich war deshalb zugegebenermassen skeptisch, als ich das erste Mal von Sintratec hörte. Nachdem uns das Jungunternehmen einen Innendruckkörper (siehe Bild unten) zusandte, konnten wir erste für uns wichtige Tests durchführen. Und diese waren überraschend gut. Wir montierten dafür das Bauteil auf ein offenes Rohr, liessen Wasser einfliessen und erhöhten anschliessend stetig den Wasserdruck bis das Teil barst. Den ausgehaltenen Druck verglichen wir mit Bauteilen, die von anderen Geräten gebaut wurden. Es überraschte uns, dass das von einem Sintratec S1 gedruckte Bauteil 30 Bar Wasserdruck standhielt.

Was uns aber noch viel mehr erfreute war, dass Sintratec um einen zweiten Test bat nachdem man eine neue Soft- und Firmware implementiert hatte. Die Verbesserungen waren beeindruckend. Sintratecs Bauteil barst nun bei einem Wasserdruck von 40 Bar, was nur 5 Bar unter dem Wert liegt, dem ein auf unserer EOS-Maschine gebautes Teil standhielt. Nach einem kurzen Besuch bei Sintratec waren wir von Geberit von der Professionalität und den Produkten des Startups überzeugt. Deshalb bestellten wir unseren Sintratec S1. Seither haben wir laufend weiter mit der Maschine geforscht und inzwischen halten die Sintratec Bauteile sogar 48 Bar stand.

“Von grossartigen Testresultaten überzeugt!”

Hugo Arnold
Geberit AG, Switzerland
Leader Prototyping Laboratory

www.geberit.ch