Formnext 2021: Die Nesting Solution live und in Farbe

Im Jahr 2021 fand die Formnext wieder physisch in Frankfurt statt. Und zum sechsten Mal in unserer Firmengeschichte war auch Sintratec dabei – und präsentierte dem interessierten Publikum unsere brandneue Nesting Solution. In unserem Recap-Video teilen CEO Dominik Solenicki, CTO Christian von Burg und Head of M&S Gabor Koppanyi ihre Gedanken und Erkenntnisse.

Formnext 2021: Wir sind bereit!

Die physische Formnext ist zurück! Und wir von Sintratec sind bereit, unsere Technologie auf der diesjährigen Messe wieder live und in Farbe zu präsentieren. Besuchen Sie uns vom 16. – 19. November in Halle 12.1 / Stand C01 in Frankfurt – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nesting Deep Dive

Erzielen Sie eine doppelt so hohe Packungsdichte, sparen Sie 30 Minuten manuelle Arbeit und reduzieren Sie Material und Druckzeit um 40% – mit einem einzigen Mausklick! In diesem Video stellen wir Ihnen das volle Potenzial unserer neuen Software-Funktion, der Sintratec Nesting Solution, vor.

Komponenten für eine umweltfreundlichere Mobilität

ETH-Studierende des Projekts Paris Hybrid integrieren einen Antriebsstrang, der unseren Strassenverkehr ökologisch verbessern wird. Um dieses Projekt der emissionsarmen Mobilität zu ermöglichen, unterstützte Sintratec das Projekt mit 3D-gedruckten Nylon-Teilen.

SLS 3D-gedruckte Spinnen Dekoration

Wir haben eine Spinnen Dekoration entworfen und mit Sintratec TPE-Pulver 3D-gedruckt, die auf dem Sintratec S2 System lasergesintert wurde. Unser 3D-Operator hat sie auf seinem rostig aussehenden Motorrad getestet.

Ein SLS 3D-gedrucktes Rätselspiel

Wir haben ein Rätselspiel entworfen und 3D-gedruckt, welches aus dem Sintratec S2 System lasergesintert wurde. Im Inneren des Teils versteckten wir ein kleines Geschenk und forderten zwei Schüler heraus, das Rätsel zu lösen.

Eine lasergesinterte Orthese von Stephan Henrich

Stephan Henrich hat eine Orthese entworfen, die anschließend auf dem Sintratec S2 System 3D-gedruckt wurde. Der Prototyp soll nach einer Überlastung oder Verletzung des Handgelenks getragen werden, wenn wieder mit dem Sport begonnen wird oder wenn die Beweglichkeit des Handgelenks zum Schutz eingeschränkt werden muss.

Ein individualisiertes Mountainbike mit SLS Bauteilen

Sintratec Servicetechniker Dario ist leidenschaftlicher Mountainbiker. Um sein Fahrrad zu optimieren, hat er verschiedene Komponenten neu konstruiert und auf dem Sintratec S2 System 3D-gedruckt. Nach dem Einbau wurden die Teile erfolgreich auf einem Downhill-Trail getestet.

Modifizierung der Sintratec Blasting Station

Sintratecs Maschinenbauingenieur Angelo Bulgheroni entwarf und 3D druckte stabile PA12-Adapter, um einen Saugschlauch an der Sintratec Blasting Station befestigen zu können. Angelo hat zwei verschiedene Versionen angefertigt und wird erklären, wofür sie gedacht sind und wie man sie an diesem Zubehör-System montiert.

Print Your Mind: Eine tragbare Dritte Hand

Um ihn bei seiner täglichen Produktionsarbeit zu helfen, hat Sintratec 3D Operator Tomy eine dritte Hand entworfen. Das auf dem Sintratec S2 System gedruckte Teil besteht aus einem stabilen PA12-Handgelenkschutz, einem flexiblen TPE-Riemen und verschiedenen beweglichen Werkzeugen.