Support

Sintratec SLS-3D-Drucker

SLS 3D-Drucksysteme aus der Schweiz

Die professionellen SLS-3D-Drucker von Sintratec bieten sowohl Kleinfirmen als auch Grossbetrieben ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Ob Rapid Prototyping oder Endanwendungen, unsere SLS-Technologie ermöglicht es Unternehmen jeder Grösse, hochwertige und funktionale Teile mit Effizienz und Präzision herzustellen.

Sintratec SLS 3D Drucker​
Play Video about Sintratec SLS 3D Drucker​

Unsere SLS-3D-Drucker

Unsere industriellen SLS-3D-Drucker sind ideal für das Rapid Prototyping und die Fertigung von Kleinserien geeignet und erfüllen mit ihrer Schweizer Qualität und Zuverlässigkeit alle Produktionsanforderungen.

Die Sintratec S3 ist das neueste Fusion Module der Sintratec All-Material Platform. Die S3 wurde für den SLS-3D-Druck rund um die Uhr entwickelt und ist ein wahres Kraftpaket. In ihrem Inneren verschmilzt ein 30-Watt-Faserlaser Pulverpartikel zu hochwertigen Werkstücken in noch nie dagewesener Geschwindigkeit.

Die Sintratec S2 ist das AMP Fusion Module der ersten Generation und bietet einen hervorragenden Einstieg in die Welt des industriellen 3D-Drucks. Seit der Einführung im Jahr 2019 hat sich das Modell in einer Vielzahl von Branchen weltweit für Produktion, Prototyping und Forschung bewährt.

AMP All Material Platform

Sintratec All-Material Platform

Reduzieren Sie Stillstandszeiten, erhöhen Sie den Durchsatz und senken Sie Ihre Stückkosten.

Die Sintratec All-Material Platform (AMP) ist ein modulares 3D-Druck-System, das sowohl Polymere als auch Metalle nahtlos auf derselben Produktionslinie verarbeitet und eine einfache Skalierung Ihrer Anlage ermöglicht. Mit den austauschbaren Modulen wird Kompatibilität und ein schneller Materialwechsel ohne Kreuzkontamination gewährleistet.

Der weltweit erste SLS-Bausatz, der für Forschung und Ausbildung optimiert wurde. Die einfache Bedienung und die einstellbaren Funktionen für Lasergeschwindigkeit und Temperatur machen das Kit ideal für die Herstellung von Funktionsprototypen. Die offenen Parameter ermöglichen zudem die Anpassung an unterschiedliche Projektanforderungen.

SLS-3D-Druck Materialien

Das richtige Material für Ihre Anwendung finden

Von funktionalen Prototypen bis hin zu langlebigen Endanwendungen: Die Sintratec SLS-3D-Drucker bringen Ihre Fertigungsmöglichkeiten auf ein neues Niveau. Ob robust oder flexibel, die Sintratec-Systeme können eine Vielzahl von SLS-Pulvern verarbeiten und stellen sicher, dass Ihre Projekte genau die Leistungskriterien erfüllen, die Sie benötigen.

Metall 3D-Druck mit einem SLS-Polymerdrucker

Das Cold Metal Fusion-Verfahren hat die Fertigungswelt grundlegend verändert, indem es die Herstellung komplexer und dichter Metallteile mit SLS-Polymerdruckern ermöglicht. Entdecken Sie, wie die Sintratec All-Material-Plattform Ihr erster Schritt in den industriellen Metall-3D-Druck sein kann.

Metal SLS-3D-Drucker
Gedrucktes Metal-Teil
Metal SLS-3D-Drucker
Sintratec Zubehör

Hardware zur Reinigung und Nachbearbeitung

Entpulvern Sie Ihre Objekte mühelos, verbessern Sie die Oberflächengüte Ihrer Teile und sammeln Sie ungenutztes Material für Ihren nächsten Druckauftrag.

FAQ

Warum drucken Sie nur dunkle Materialien und nicht weiss?
Due to the type of laser used in our Fusion Modules, we need to add absorbents to the plastic powders → Laser Deep Dive
Wie lange dauert die Abkühlzeit nach dem Druck?
Das hängt vom verwendeten System, dem Materialtyp, der Baudichte und der Druckhöhe ab. Unsere Software berechnet die Abkühlzeit und zeigt sie auf dem Bildschirm des Fusion Modules an.
Warum hat die Baukammer eine Zylinderform?
The cylindrical build chamber allows for better thermal stability across the entire build area and consistent scaling factors compared to a rectangular chamber.
Ist es möglich, die Baueinheit während der Kühlung zu entfernen?
Ja, nach dem Druck muss die Baueinheit für etwa eine Stunde im Fusion Module bleiben, danach kann sie entfernt werden. Wenn der Druckvorgang abgeschlossen ist, werden Sie auf dem Bildschirm des Fusion Modules über die Abkühlzeit informiert.
Kann ich Materialien von Drittanbietern verwenden?
Yes, with a special software license – Material Developer Upgrade.
Wie gross ist die Laserspot-Grösse?
Ungefähr 145μm
Was ist AMP?
The Sintratec All-Material Platform (AMP) is a modular 3D printing system that can process both polymers and metals. With its innovative, interchangeable modules that ensure rapid material exchange without cross-contamination, you can flexibly assemble and scale your production.
Wie ist das Verhältnis von neuem zu gebrauchtem Pulver?
Abhängig von dem verwendeten Material: PA12 (30% neu/70% gebraucht) PA12 GF (40% neu/60% gebraucht) TPE (10% neu/90% gebraucht) Das Material Handling Module führt den Benutzer durch den dedizierten Misch- und Siebprozess.
Benötigt man alle drei Module Ihres 3D-Druck-Systems?
To start printing you will need: Fusion Module ( S2 or S3), Build Module (MCU-160 or MCU-220) and the Material Handling Module.
Wie hoch ist die maximale Packdichte?
Wir schränken die Packdichte nicht ein. Bei niedrigeren Packdichten wird in der Regel eine bessere Druckqualität erzielt. Bei sehr hoher Dichte kann die Software die Gesamthöhe des Drucks begrenzen.
Bieten Sie Demolizenzen an?
Yes, we offer a trial version of the Productivity Upgrade (Sintratec Nesting Solution).
Kann ich die Drucker via Remote steuern?
Ja, unsere Central Software ermöglicht es, Druckvorgänge aus der Ferne zu starten/abzubrechen, Druckaufträge zu importieren und den Status zu prüfen. Sie können damit auch die Live-Kamera Ihres Druckers abrufen.
Ist Ihr System offen?
Wir bieten eine spezielle Lizenz an – Material Developer Upgrade, das mehr als 100 verschiedene Druckparameter wie Temperatur – oder Laserkontrolle beinhaltet.

FAQ

Warum drucken Sie nur dunkle Materialien und nicht weiss?
Due to the type of laser used in our Fusion Modules, we need to add absorbents to the plastic powders → Laser Deep Dive
Warum hat die Baukammer eine Zylinderform?
The cylindrical build chamber allows for better thermal stability across the entire build area and consistent scaling factors compared to a rectangular chamber.
Kann ich Materialien von Drittanbietern verwenden?
Yes, with a special software license – Material Developer Upgrade.
Was ist AMP?
The Sintratec All-Material Platform (AMP) is a modular 3D printing system that can process both polymers and metals. With its innovative, interchangeable modules that ensure rapid material exchange without cross-contamination, you can flexibly assemble and scale your production.
Benötigt man alle drei Module Ihres 3D-Druck-Systems?
To start printing you will need: Fusion Module ( S2 or S3), Build Module (MCU-160 or MCU-220) and the Material Handling Module.
Bieten Sie Demolizenzen an?
Yes, we offer a trial version of the Productivity Upgrade (Sintratec Nesting Solution).
Ist Ihr System offen?
Wir bieten eine spezielle Lizenz an – Material Developer Upgrade, das mehr als 100 verschiedene Druckparameter wie Temperatur – oder Laserkontrolle beinhaltet.
Wie lange dauert die Abkühlzeit nach dem Druck?
Das hängt vom verwendeten System, dem Materialtyp, der Baudichte und der Druckhöhe ab. Unsere Software berechnet die Abkühlzeit und zeigt sie auf dem Bildschirm des Fusion Modules an.
Ist es möglich, die Baueinheit während der Kühlung zu entfernen?
Ja, nach dem Druck muss die Baueinheit für etwa eine Stunde im Fusion Module bleiben, danach kann sie entfernt werden. Wenn der Druckvorgang abgeschlossen ist, werden Sie auf dem Bildschirm des Fusion Modules über die Abkühlzeit informiert.
Wie gross ist die Laserspot-Grösse?
Ungefähr 145μm
Wie ist das Verhältnis von neuem zu gebrauchtem Pulver?
Abhängig von dem verwendeten Material: PA12 (30% neu/70% gebraucht) PA12 GF (40% neu/60% gebraucht) TPE (10% neu/90% gebraucht) Das Material Handling Module führt den Benutzer durch den dedizierten Misch- und Siebprozess.
Wie hoch ist die maximale Packdichte?
Wir schränken die Packdichte nicht ein. Bei niedrigeren Packdichten wird in der Regel eine bessere Druckqualität erzielt. Bei sehr hoher Dichte kann die Software die Gesamthöhe des Drucks begrenzen.
Kann ich die Drucker via Remote steuern?
Ja, unsere Central Software ermöglicht es, Druckvorgänge aus der Ferne zu starten/abzubrechen, Druckaufträge zu importieren und den Status zu prüfen. Sie können damit auch die Live-Kamera Ihres Druckers abrufen.