Schlagwortarchiv für: Sintratec PA12

Die Produktion mit SLS auf Trab bringen

Im ‚Atelier Gorge de Loup‘ in Lyon erhalten Jugendliche eine praxisnahe Ausbildung für technische Berufe. Um besser auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen zu können, setzen Denis Brude und sein Team in der Werkstatt auch moderne 3D-Druck-Systeme wie die Sintratec S2 ein.

Gepäckträger für ein gefedertes E-Bike

Entwicklungsingenieur Peter Kümmerli ist ein wahrer Experte, wenn es darum geht, SLS-Teile mit anderen Materialien zu kombinieren und sie in reale Lösungen umzusetzen. In einem aktuellen Projekt konstruierte er einen massgefertigten Gepäckträger und Seitenständer für ein gefedertes Elektrofahrrad.

Die Glasverarbeitung mit 3D-Druck voranbringen

Beim Hersteller von Glasverarbeitungsmaschinen LiSEC werden Komponenten, Ersatzteile und Prototypen mittels 3D-Druck gefertigt. Seit einem Jahr setzt das Team von Benjamin Kaubeck dazu auch ein Schweizer System ein: die Sintratec S2.

Neue Höhenflüge in der Raketentechnik

Das Studierendenprojekt PICCARD erreicht mit seiner Hybridrakete eine Höhe von über 6 Kilometern und stellt damit einen neuen Weltrekord auf. Für den Bau ihrer Siegerrakete setzte das Team auf verschiedene 3D-Druck-Technologien wie das selektive Lasersintern.

Ein individualisiertes Mountainbike mit SLS Bauteilen

Sintratec Servicetechniker Dario ist leidenschaftlicher Mountainbiker. Um sein Fahrrad zu optimieren, hat er verschiedene Komponenten neu konstruiert und auf dem Sintratec S2 System 3D-gedruckt. Nach dem Einbau wurden die Teile erfolgreich auf einem Downhill-Trail getestet.

Print Your Mind: Eine tragbare Dritte Hand

Um ihn bei seiner täglichen Produktionsarbeit zu helfen, hat Sintratec 3D Operator Tomy eine dritte Hand entworfen. Das auf dem Sintratec S2 System gedruckte Teil besteht aus einem stabilen PA12-Handgelenkschutz, einem flexiblen TPE-Riemen und verschiedenen beweglichen Werkzeugen.

Zu Gast beim Vorreiter des Additiven Designs

Er setzt Stühle, Tische und Kronleuchter in Bewegung. In seinen Prototypen, Studien und Produkten werden Robotik, Design und Architektur eng miteinander verflechtet. Stephan Henrich nutzt die additive Fertigung pionierhaft als Designwerkzeug für Möbel, Objekte oder Anlagen.

SLS unterstützt Forschung an hybriden Materialien

Im Hybrid Materials Laboratory an der University of Applied Sciences and Arts of Southern Switzerland (SUPSI) werden neue Verbundwerkstoffe entwickelt. Neben einer Vielzahl an Produktions- und Analysegeräten setzen die Tessiner Forscher auch ein Sintratec Kit ein.

Gedruckte Teile für Skateboards oder Quadrocopter

An der HTL Dornbirn wird Wert gelegt auf das Verstehen und Anwenden moderner additiver Fertigungsverfahren. Damit die Lernenden auf die neuen Anforderungen im Berufsleben optimal vorbereitet und technologisch up to date sind, setzt die berufsbildende Schule auf Sintratec-Technologie.

Radiate Engineering & Design GmbH

Das Start-Up-Unternehmen Radiate Engineering & Design GmbH ist ein Verbundwerkstoff-Entwicklungsdienstleister, der Unternehmen aus den Branchen Medizintechnik, Sport und Freizeit sowie aus der Luftfahrt dabei unterstützt, ihre Wertschöpfungs- und Lieferketten zu optimieren. Im Vordergrund der Dienstleistung steht die Entwicklung und Umsetzung von marktreifen disruptiven Lösungen im Bereich der Faserverbundwerkstoffe.