Beiträge

Print Your Mind: Eine tragbare Dritte Hand

Um ihn bei seiner täglichen Produktionsarbeit zu helfen, hat Sintratec 3D Operator Tomy eine dritte Hand entworfen. Das auf dem Sintratec S2 System gedruckte Teil besteht aus einem stabilen PA12-Handgelenkschutz, einem flexiblen TPE-Riemen und verschiedenen beweglichen Werkzeugen.

Top 5 Gründe für den SLS 3D-Druck

Haben Sie sich jemals gefragt, was die wichtigsten Vorteile des Selektiven Lasersinterns sind? Wir haben ein Video mit unseren Top-5-Gründen produziert, die diese Pulverbett-Technologie zur idealen Wahl für Ihr nächstes Projekt machen könnten!

Erfolgreiche virtuelle Formnext für Sintratec

Die Sintratec AG präsentiert ihre 3D-Druck-Technologie in einem einzigartigen Live-Event näher denn je. Vom 10. bis zum 12. November wurden im hauseigenen Erlebniscenter des Schweizer Start-ups live Werkstücke gedruckt, entpulvert und getestet. Zuschauer des Livestreams bekamen dabei einen authentischen Einblick in die Welt des selektiven Lasersinterns.

Sintratec unterstützt Bau der ersten Schweizer Überschallrakete

Ein Schweizer Studentenprojekt will ganz hoch hinaus: Im Rahmen der Akademischen Raumfahrt Initiative (ARIS) baut das Team um Projekt EULER die erste Überschallrakete der Schweiz. Für die Konstruktion greifen die Studierenden auch auf 3D-Druck-Technologien wie das Selektive Lasersintern (SLS) zurück.

Mit 3D-Druck die Zukunft der Mobilität gestalten

ETHEC city ist ein Schweizer Studentenprojekt mit dem Ziel, die Mobilität von morgen mit den Technologien von heute grundlegend zu verändern. Um für die Herausforderungen des Klimawandels und der Nachhaltigkeit gerüstet zu sein, entwickelt das Team ein Elektromotorrad mit einem ausgeklügelten Zweiradantrieb, der Energie spart und die Reichweite verbessert.

3D-Druck des kompletten Sintratec S2 Volumens

Unser technischer Entwicklungsleiter Stefan Noser war schon immer von 3D-gedruckten organischen Formen fasziniert. Um das maximale druckbare Volumen des Sintratec S2 Systems zu veranschaulichen, beschloss er, den Bauzylinder mit einer Voronoi-Struktur neu zu gestalten.

Kühlen Kopf bewahren mit Selektivem Lasersintern

Es ist brütend heiss in Europa, aber wir behalten mit SLS einen kühlen Kopf – zum Beispiel mit diesen 3D-gedruckten Sintratec Bierdeckelöffnern. Wir wünschen Ihnen einen schönen Rest des Sommers! (Disclaimer: Das gezeigte Getränk ist rein fiktiv und steht nicht zum Verkauf).

Druckbare Staubsaugerdüse

Sintratec Maschinenbauingenieur Angelo Bulgheroni hat einen druckbaren Aufsatz für die Sintratec Vacuum Cleaning Solution, wodurch das Entpulvern kleinerer Teile einfacher denn je wird. Die STL-Datei steht für jeden zum Download zur Verfügung.

Print Your Mind: Die Rekonstruktion eines Allosaurus

Wir hatten die Möglichkeit, die wissenschaftliche Rekonstruktion eines Allosaurus zu drucken. Das Modell veranschaulicht die Vorteile des Selektiven Lasersinterns besonders gut: Der grosse Druck ist nicht nur extrem detailliert, sondern besteht auch aus lediglich 4 Hauptteilen (Rumpf, Beine und Schwanz), die auf der Sintratec S2 in einem einzigen Druckvorgang gefertigt wurden.

„PoseidonTap“ – ein Studienprojekt mit Zukunft

In einem interdisziplinären Kurs entwickelt das Team um Maschinenbaustudent Eric Hayoz einen multifunktionalen Wasserhahnaufsatz. Um den Protoypen zeitnah konstruieren zu können, setzen die Studierenden auch die SLS-Technologie ein.